Seit 1776 Uhrmachertradition ist ein Stück Geschichte eines Familienunternehmens in der siebten Generation. Die Ursprünge des Geschäfts finden sich in Günzburg. Seit 1909 sind die Uhrmacherfamilien Zenetti in Lauingen ansässig.

Der Gründer der Lauinger Filiale war der Günzburger Uhrmachermeister Johann Nikolaus Zenetti (1851-1933). Er ist der Urenkel des ersten Uhrmachers der Familie, der im Jahre 1776 urkundlich als Besitzer und Uhrmacher des Hauses Nummer 68, jetzt Frauenplatz 4, in Günzburg erwähnt wurde.

Ehemaliger Stammsitz in Günzburg (v.l.): Johann Nikolaus Zenetti, Walburga Zenetti, Elisabeth Brugbauer, geb. Zenetti und Anna Schad, geb. Zenetti

Johann Zenetti (1885-1962) übernahm schließlich das Uhren- und Schmuckfachgeschäft in Lauingen und heiratete 1923 Maria Kleiber.
Im Jahre 1929 konnte Johann Zenetti das zunächst nur angemietete Geschäftshaus kaufen und 1933 die Ladenräume umbauen und vergrößern.

Hans Zenetti (1924-1985), Vater des jetzigen Inhabers, heiratete 1959 Anna Hacker. Aus der Ehe gingen die beiden Söhne Günter und Bernhard hervor. Bernhard Zenetti war es dann, der 1989 das elterliche Geschäft übernahm. Gemeinsam mit seiner Frau Valeria erweiterten sie die Geschäftsräume. 1997 wurde das Nachbargebäude angemietet und 1999 beide Häuser miteinander verbunden.

Ein Durchbruch durch die Trennmauern der beiden Häuser schuf die Vorraussetzung für eine völlig neue großzügige Raumaufteilung. Die erheblich vergrößerten Geschäfts- und Schaufensterflächen eröffneten der Inhaberfamilie eine zeitgemäße und ansprechende Präsentation.

Eine große Auswahl an Platin-, Gold-, Silber-, Brillant- und Zuchtperlenschmuck ist heute vorhanden. Neben dem umfangreichen Schmucksortiment sind führende Uhrenmarken wie Maurice Lacroix, Tissot, Skagen, Calvin Klein (CK), Festina, s.Oliver, Fossil, Melchers, Esprit, Regent und Casio vertreten

Juwelier Zenetti   Herzog-Georg-Straße 64   89415 Lauingen
Telefon: 09072-4517